Avatar thomasmo2004

Warum sind gerade Sie Herr Wolfgang Petrikowski.............?

Das linke Foto zeigt die Mutige Marie (ihr bürgerlicher Name ist Marie Bauer). Sie steht direkt hier vor dem Arbeitsgericht Gelsenkirchen mit ihrer Akten-Mappe.
Das rechte Foto zeigt mich (Thomas Kistermann). Das Foto wurde am 04. Juni 2012 direkt auf der
391. Gelsenkirchener Montagsdemo-Bewegung gegen Hartz IV und für die sofortige Stilllegung aller AKWs weltweit auf Kosten der Betreiber/Monopole für 100 Prozent erneuerbare Energien gemacht.
Ich setze mich von Anfang an und mit meiner ganzen Kraft und Energie so gut es nur geht und nach meinen Möglichkeiten für die Mutige Marie ein und stehe ihr selbstverständlich natürlich auch ebenfalls so gut es nur geht bei und mache ihren Fall richtig bundesweit in ganz Deutschland bekannt.



Warum sind meiner Meinung nach und aus meiner Sicht gerade Sie Herr
Wolfgang Petrikowski als BP-Betriebsratsvorsitzender Marie Bauer in den Rücken gefallen?


Sehr geehrter Herr Petrikowski,

ich unterstütze und begleite die Mutige Marie von Anfang an und arbeite wirklich sehr eng mit dem
Solikreis Mutige Marie und Lisa zusammen und habe natürlich auch auf meiner Homepage unter
http://www.thomas-kistermann.de sehr ausführlich darüber berichtet und selbst Kommentare dazu geschrieben.

Am 21.01.2011 hatte Marie Bauer mit ihrer erfolgreichen Prüfung zur Industriemechanikerin ihre Ausbildung bei BP Gelsenkirchen abgeschlossen. Zuvor hatte sie den Antrag auf unbefristete Übernahme gestellt, wodurch juristisch zu mindestens ja schließlich ein unbefristetes Arbeitsverhältnis zustande kam (§78a Betriebsverfassungsgesetz).

BP warf sie aber sofort aus dem Betrieb und belegte sie mit Hausverbot. Mit Unterstützung einer sehr breiten Solidaritätsbewegung und einer einstweiligen Verfügung des Arbeitsgerichtes Gelsenkirchen musste BP nachgeben und Marie die Weiterbeschäftigung bis zum Ende des Rechtsstreits gewähren.

Sie setzt sich wirklich als Ex-Jugendvertreterin und als jetzige Vertrauensfrau für alle Auszubildenden ein und kämpft nicht nur mit ihrer ganzen Kraft und Energie für ihre eigene Übernahme, sondern auch genauso gut gerade dafür, dass nämlich alle Auszubildenden nach ihrer Ausbildung und bestandener Prüfung übernommen werden müssen.

Deshalb habe ich und auch alle anderen Unterstützer und Begleiter sehr hohen Respekt vor der Mutigen Marie!

Meiner Meinung nach und aus meiner Sicht sind gerade Sie Herr Wolfgang Petrikowski als BP-Betriebsratsvorsitzender eigentlich kein "richtiger" BP-Betriebsratsvorsitzender, da Sie ebenfalls meiner Meinung nach und aus meiner Sicht der Ex-Jugendvertreterin und jetzigen Vertrauensfrau Marie Bauer in den Rücken gefallen sind und außerdem gerade Sie
Herr Wolfgang Petrikowski als BP-Betriebsratsvorsitzender voll und ganz zu verantworten haben, dass die Mutige Marie um ihre Übernahme Kämpfen und ihr Fall zuerst vor dem Arbeitsgericht Gelsenkirchen und anschließend sogar vor dem Landesarbeitsgericht Hamm verhandelt werden musste und dass Marie natürlich auch leider jetzt ihren Prozess verloren hat.

Jetzt habe ich einfach mal zwei Fragen an Sie, Herr Petrikowski:

Haben Sie eine Waschmaschine von BP oder vielleicht sogar noch andere und weitere Vergünstigungen hauptsächlich dafür erhalten, um so auf diese Art und Weise der Mutigen Marie vielleicht ruhig richtig skrupellos in den Rücken zu fallen und den Paragraphen 78a mit aufzuweichen?

Warum haben Sie sich eigentlich von vorne herein nicht für Marie Bauer sehr stark gemacht und richtig dafür eingesetzt, dass Marie nach ihrer erfolgreichen und bestandenen Prüfung als Industriemechanikerin bei BP ohne WENN und ABER übernommen werden muss?

Herr Petrikowski, ich würde natürlich niemals so etwas behaupten und auch niemals so etwas in den Raum stellen.

Aber fragen darf man ja schließlich noch und ich mache mir halt jetzt so meine eigenen Gedanken und habe Sie auch vor Gericht gesehen und erlebt. So kann ich mir jetzt schon wirklich ein ziemlich gutes Urteil von Ihnen machen und Sie dementsprechend auch einschätzen.

Mit freundlichen Grüßen
__________________
Thomas Kistermann

Gelsenkirchen, den 13. Februar 2013




On February 14 2013 at Gelsenkirchen, Nordrhein-Westfalen, Germany 352 Views





Tag - Party
Loading ...